Für das Modelljahr 2022 bringt Fantic gleich sechs Caballero 500er-Modelle sowie drei 125er-Caballeros. Neu dabei: die Deluxe 500, die Explorer 500 sowie die Rally 125.

Fantic offeriert im Offroad-Wettbewerbs-Segment mittlerweile sieben Modelle für den Motocross- als auch Enduro-Fan. Heißt es jetzt Fantic oder Yamaha? Was ist jetzt eigentlich Fakt? Fantic nutzt Yamaha-Motorräder der letzten Ausbaustufe und optimiert diese in vielerlei Hinsicht für den Cross- und Enduro-Einsatz.

Dem Erfolg der Benelli Leoncino 125 dürfte nicht viel entgegenstehen, denn sie kombiniert zwei aktuell vielversprechende Zutaten: Leichtkraftrad (125er) plus Retro-Look. Schade aber, dass sie statt mit ABS nur mit CBS anrollt.

Der spanische Hersteller Rieju, der bekanntlich die GasGas-Modelle made in Spain übernommen, umfirmiert und teiloptimiert hat verschlägt mit seiner extrem limitierten Sixdays-Version so manchen Enduro-Fanatiker die Sprache.

Die neuen Enduro Racing-Versionen von Betamotor sind ab Oktober im Handel erhältlich. Es gibt acht RR Racing-Versionen: 125, 200, 250 und 300 ccm mit Zweitaktmotoren; 350, 390, 430, 480 ccm Viertakt.

 Mit der Rieju MR 250/300 PRO kann man in den Bergen spaziren fahren oder eine Startnummer anlegen und an jedem gewünschten Enduro- oder harten Offroad-Test teilnehmen.